Dieses Bild zeigt

Grundlagen der Experimentalphysik II

Vorlesung im Sommersemester 2018

Informationen zur Vorlesung:

Dozent: Prof. Dr. Martin Dressel
Ort: Pfaffenwaldring 57 - V57.03
Zeit: Mittwoch 8:00 - 9:30 Uhr, Freitag 8:00 - 9:30
Beginn: 11.04.2018
Sprache: Deutsch
Übungen: wöchentlich (nach Vereinbarung)
Ansprechpartner Vorlesung: Prof. Dr. Martin Dressel, Sprechstunde: Mittwoch 13:00-14:00, Raum V57.3.549
Ansprechpartner Übungen: Dr. Helga Kumrić, Sprechstunde: Mittwoch 13:00-14:00, Raum V57.3.344
Studiengänge:
  1. BSc Physik, Materialwissenschaften, SimTech
  2. BA (Lehramt) Physik
Prüfungen:

Es findet je nach Studiengang eine bzw. zwei schriftliche Prüfung(en) in der vorlesungsfreien Zeit statt:

  1. Grundlagen der Experimentalphysik I+II (1 Prüfung)
  2. Grundlagen der Experimentalphysik I und Grundlagen der Experimentalphysik II (2 Prüfungen)
  3. Grundlagen der Experimentalphysik I (1 Prüfung, Wiederholung für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Termine folgen.
Erlaubte Hilfsmittel: 1 DIN A4 Seite (einseitig, handgeschrieben), nicht programmierbarer Taschenrechner

 

Überblick

Grundlagen der Experimentalphysik II: Thermodynamik und Elektrodynamik

In der Vorlesung werden die elementaren Konzepte der Wärmelehre und der Physik elektrischer und magnetischer Felder vermittelt.
Physikalische Zusammenhänge werden durch anschauliche Experimente dargestellt und durch theoretische Überlegungen verdeutlicht.

Einzelne Themen der Vorlesung in diesem Semester:

  • Wärmelehre
    • Wärmekraftmaschinen
    • Thermodynamik
    • statistische Physik
  • Elektrizitätslehre und Elektromagnetische Wellen
    • Elektrostatik
    • Magnetostatik
    • Elektrodynamik
    • Elektromagnetismus

Empfohlene Lektüre:

  • Demtröder, Wolfgang: Experimentalphysik 1 - Mechanik und Wärmelehre
  • Demtröder, Wolfgang: Experimentalphysik 2 - Elektrizität und Optik
  • Tipler, Paul A.: Physik für Wissenschaftler und Ingenieure
  • Halliday, David: Physik

 

Übungen

Regelmäßiges Erscheinen und Mitarbeiten in den Gruppenübungen ist unabdingbar für das erfolgreiche Absolvieren der Prüfung. Zur Kontrolle der Mitarbeit wird als Prüfungsvoraussetzung ein Schein gefordert. Die Anmeldung erfolgt via C@MPUS.

Termine der Übungen

Scheinbedingung:

60% votieren, 2x vorrechnen, 50% Präsenzaufgaben
Votieren: die Studierenden votieren die gelösten Aufgaben
Vorrechnen: jeder Studierende rechnet mindestens 2x eine Aufgabe an der Tafel vor
Präsenzaufgaben: in den Übungsgruppen werden 4 unangekündigte Präsenzaufgaben gestellt; für den Schein werden 50% der Gesamtpunktzahl gefordert.

 

Dieses Bild zeigt Dressel
Prof. Dr. rer. nat.

Martin Dressel

Head of Institute

Dieses Bild zeigt Kumrić
Dr.

Helga Kumrić

Teaching